Die Biosphärenregion, südlicher Teil

Tipps für tolle Landschaft, tolle Menschen, tolle Natur und Kultur

Adlersberg

Von Breitenbach oder dem Stutenhaus bei Vesser aus ist der Adlersberggipfel (850 m ü. NHN) in kurzer Zeit zu erreichen. Ein uriger Wirt empfängt die Gäste in seiner Berghütte. Vom Aussichtsturm hat man einen Blick weit in das Thüringer Land hinein.

Informations- und Bildungszentrum Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald, Frauenwald

  • Naturkundliche Ausstellung zum Biosphärenreservat
  • Führungen im gesamten Gebiet
  • Führungen zur Wildbeobachtung
  • Schülerprogramme

 

www.br-vessertal.de

Auf den Spuren der Köhler

Start: Gästeparkplatz Neustadt/Rstg. Zuerst Besuch des Rennsteigmuseums, dann Wandern am Rennsteig in Richtung Großer Dreiherrenstein bis zur Historischen Meilerstätte. Anschließend durch das malerische Wohlrosetal bis zum Ochsenbacher Teich und dann zurück nach Neustadt.

Mylius-Rundwanderweg

Der 16 km lange Weg wurde dem Begründer des Olitätengewerbes gewidmet und beginnt in Großbreitenbach, Alte Apotheke. Er verbindet Wirkungsstätten von Mylius, Museen, Kräutergärten, Baudenkmale und den Langen Berg – einen der schönsten Aussichtspunkte im Thüringer Wald.

Die Haube

Den 810 m ü. NHN liegenden Hausberg Altenfelds, erreicht man über einen Wanderweg, der 350 Höhenmeter überwindet. Ein grandioser Blick vom Aussichtsturm mit Gipfelkreuz und Schutzhütte bis hin zu den Ausläufern des Thüringer Schiefergebirges entschädigt für die Mühen des Aufstiegs.

Brunnenhügel

Leicht bergauf durch Buchen- und Fichtenwälder führt die Wanderung von Schleusingerneundorf aus zum Brunnenhügel. Oben angekommen, ist auf 704 m ü. NHN ein weiter Rundblick über den Thüringer Wald die Belohnung für den Aufstieg.

Nadelöhr in der Gießübler Schweiz

Schlüpfen Sie bei einer Wanderung in der Gießübler Schweiz durch das „Nadelöhr“! Ein 8 km langer Naturlehrpfad mit Ausgangspunkt in Gießübel führt zum Felsentor, das zu den imposantesten Felsbildungen der Gießübler Schweiz gehört.

Fehrenbacher Schweiz

Der Zigeunerfelsen in Fehrenbach ist Ausgangspunkt für eine attraktive Wanderung durch die Fehrenbacher Schweiz, die mit ihren imposanten Felsengebilden aus Konglomeratsteinen ein besonderes Naturensemble im Thüringer Wald ist.

Biosphärenregion?

Biosphärenregion ist kein verbindlicher Begriff. Mit ihm wird ein Gebiet umschrieben, im dem sowohl das  Biosphärenreservat nach der Erweiterung liegt, als auch Anlieger mit berücksichtigt werden können, siehe Karte.


powered by webEdition CMS