Einstellungen

Wandern um den Bahnhof Rennsteig

- beschauliche Tour auf der Höh'

Wegspinne am Bahnhof Rennsteig, Grillplatz Schwarzwasser – Hungerquelle – Frauenwald – Allzunah – Bahnhof Rennsteig, Streckenlänge 9 km

Die Wanderung beginnt an der Wegspinne, die zwischen dem großen Parkplatz und dem Bahnhof Rennsteig liegt. Der Weg führt in Richtung Schmiedefeld. Fichten in verschiedenen Altersklassen säumen Ihren Weg [1]  . Den beiden nächsten Wegweisern folgen Sie weiter geradeaus. Vorbei am Trinkwasserbehälter geht es nach links. Sie sind am Grillplatz Schwarzwasser [2] angekommen.

Von hier geht es geradeaus in Richtung Frauenwald bis zum Wegweiser, der Sie nach rechts auf den „Dr. Wald-Weg“ führt. Aufmerksame Wanderer entdecken die Waldohreule [3], geschnitzt aus einer vom Sturm „Kyrill“ geworfenen Fichte. Sie folgen dem „Dr. Wald-Weg“, vorbei an gelöcherten Bäumen, in denen der Schwarzspecht seine Nahrung sucht – Rossameisen. Sie nähern sich der Landstraße Rennsteigkreuzung–Frauenwald und folgen dem Schild Richtung Frauenwald. Linker Hand die Straße – rechter Hand fast mannshohe Rotbuchen mit besonderer Ausformung [4]. Das Rotwild war hier als „Baumbeschneider“ tätig.

Dem Wegeweiser Richtung Tillyfelsen / Panoramaring folgend, gehen Sie bis zum Abzweig zur Hungerquelle. An der Hungerquelle vorbei, führt Sie der Weg mit kurzem Anstieg Richtung Frauenwald. Sie sind am Ortsrand von Frauenwald angekommen. Wer Lust hat kann einen Abstecher in den Ort unternehmen. Ihr Weg führt weiter geradeaus. Das Frauenwalder Monument mit seinem röhrenden Hirsch [5] lassen Sie linker Hand liegen und queren die Straße, weiter auf dem „Dr. Wald-Weg“ in Richtung Allzunah.

In Allzunah queren Sie die Straße und folgen der Beschilderung Richtung Bunkermuseum. Auf diesem Weg geht es weiter bis zum Moor an der „Kleinen Hohe Warte“ [6]. Hier fanden Renaturierungsarbeiten stand, eine Infotafel gibt Auskunft. Noch einen Kilometer weiter und Sie sind wieder an Ihrem Ausgangspunkt angekommen.