Einstellungen

Wandern bei Stützerbach

- Tour in herrlicher Erholungslandschaft

Stützerbach (Schwimmbad) – Richtung Mordfleck – Taubachtal– Stützerbach. Streckenlänge 18 km bzw. 9 km

Am Ausgangspunkt [1] informiert ein Aufsteller über das Biosphärenreservat. Entlang des Freibachs, immer leicht bergauf, den Wegweisern in Richtung Mordfleck folgend, kommt man vorbei an verschiedenen Wiesentypen, die von Quellbächen und Quellbereichen durchzogen sind [2]. Der Weg führt ein Stück entlang des Oberen Berggrabenweges durch einen urwüchsigen Waldbereich mit Fichten von besonders hohem und schlankem Wuchs [3]. Der Freibach begleitet den Weg [4]. 1 km vom Mordfleck entfernt, führt die Route, dem Wegweiser in Richtung Stützerbach folgend, am Nordhang des Großen Finsterberges, zurück.

Vorbei an einem Ausblick [5] zum gegenüberliegenden Sachsenstein, gelangt man zum Hinweisschild Ilmbrunnen. Als kurzer Abstecher vom Weg führt ein Pfad zur Ilmquelle [6]. Wieder auf dem Hauptweg angekommen, geht der in den oberen Lagen typische Fichtenwald allmählich in Bergmischwald mit Rotbuche und Bergahorn über. Durch das Taubachtal, vorbei an großen Wiesenkomplexen, gelangen Sie zurück zum Ausgangspunkt.

Wer nicht so weit wandern möchte, läuft ca. 3 km entlang des Freibachs, und biegt links [7] in Richtung Taubachtal ab.