Einstellungen

Aktuelles aus dem Biosphärenreservat

Das Neueste kurz und bündig

Bild Wildbraten
29.08.2018

Wo die Hirsche brüllen

Wenn im Wald die Hirsche brüllen, lockt das „Außergewöhnlich Wild“ Genuss-Wochenende vom 21.-23. September 2018 in das UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald. Dabei kommen nicht nur Genießer auf ihre Kosten.

Wild genießen mit fachkundigem Einblick

Aus den Wäldern des Biosphärenreservats genießen Besucher an diesem Wochenende Wild-Gerichte im Verbund …

Freitag

Das Wochenende wird im Infozentrum des Biosphärenreservats in Schmiedefeld a. Rstg. mit einer Genuss-Premiere eröffnet. Einen Sommer lang …

Zur Pilzwanderung geht es am Sonntag mit Pilzberater Gunter Jacob. Rund um Stützerbach tauchen die Teilnehmenden in den Wald ein. Gemeinsam werden …

Partner-Initiative im Gebiet als Initiator

Das „Außergewöhnlich Wild“ Genuss-Wochenende ist eine Gemeinschaftsaktion der Biosphären-Partner …

Besuch im Central-Balkan
15.06.2018

Was Thüringer Wald und Central Balkan verbindet

Eine Delegation aus dem UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald tauschte sich vom 04. – 08. Juni mit Vertretern der gleichrangigen Naturlandschaft im Central Balkan aus.

Von Schmiedefeld am Rennsteig bis in das bulgarische Biosphärenreservat Central Balkan sind es knapp 2000 km. Trotz der Entfernung ziehen beide …

Die zukünftigen Aufgaben der Biosphärenreservate sind vergleichbar. Neben klassischen Bereichen wie Forschung und Umweltbildung kommen in beiden …

26.09.2017

Regionaler Wild-Genuss der besonderen Art im Biosphärenreservat

„Außergewöhnlich Wild“ ging es am Wochenende im UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald zu. Zum Wild-Genuss-Wochenende luden 11 …

Regionaler und herkunftssicherer geht es kaum. Zur Wild-Produktkunde lud zum einen das Schöffenhaus in Manebach zusammen mit Uwe Tischer, …

 

Hoch interessant, auch für vegetarische Wild-Genießer, war die Pilzwanderung rund um Stützerbach. Zusammen mit Gunter Jacob, Pilzberater des …

Dazu gab es viele nützliche Tipps und Tricks vom Fachmann. Wer zukünftig einen „Pilzbaum" entdeckt, weiß nun: hier hat sich niemand einen Spaß …

ältere Meldungen anzeigen