Einstellungen

Datum: 09.06.2017

Arbeitsgruppen zum Modellprojekt KOMET starten

Das Bundesmodellprojekt KOMET, Kooperativ Orte managen im Biosphärenreservat Thüringer Wald, geht in die nächste Umsetzungsphase. Am vergangenen Donnerstag, dem 01.06.2017, traf sich eine erste Arbeitsgruppe zum Thema Mobilität. Es folgen weitere Termine zu den Themen Leerstand (12.06.), Arbeit & Ausbildung (20.06.) und Tourismus sowie Grund und Boden nach der Sommerpause Mitte August. Zum kreativen Umgang mit Leerstand laden im Rahmen des Projekts Lückenfüller am 10.06. Studenten der Bauhausuniversität nach Böhlen ein.

Ergebnisse der Bürgerwerkstätten zum Thema

Seit Ende 2016 fanden im östlichen Teil des Biosphärenreservats professionell moderierte Bürgermeisterdialoge und Bürgerwerkstätten statt.  Als Partner des KOMET Projekts hat das Biosphärenreservat mit seiner Expertise die Arbeit der Bürgerwerkstätten begleitet. Zu der Frage nach der gemeinsamen, zukunftsfähigen Gestaltung der Modellregion haben sich die teilnehmenden Bürger und Bürgerinnen, sowie die Bürgermeister aktiv eingebracht. Die Ergebnisse aus den insgesamt acht Werkstätten sind frei zugänglich. Sie stehen auf der Projektwebseite zum Download bereit unter: www.biosphaere-komet.de/index.php/download-komet-2

Wie geht es weiter?

Die Weiterarbeit in den anlaufenden Arbeitsgruppen zu Themenschwerpunkten aus den Werkstätten wird fachlich von uns unterstützt. Nach der Auswertung der Ergebnisse aus den Bürgerwerkstätten sind die Arbeitsgruppen nun eröffnet. Hier findet sich Raum zum Austausch und zur Vertiefung der in den Bürgerwerkstätten aufgegriffenen Handlungsfelder. Gemeinsam kann hier mit fachlicher Unterstützung an konkreten Maßnahmen gearbeitet werden.

Sie haben Interesse?

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen an der zukunftsfähigen Gestaltung ihrer Region teilzuhaben. Bringen Sie sich weiter ein. Wir freuen uns auf eine produktive Zusammenarbeit in den Arbeitsgruppen. Wenden Sie sich mit Rückfragen gerne an unsere Regionalmanagerin Anke Schmidt oder den Projektkoordinator Lucas Weis: 

Lucas Weis

Modellraumbüro "KOMET"

Rathaus II, Markt 13

98701 Großbreitenbach

+49 36781 24 92 14 oder +49 170 32 79 589

l.weis@ilm-kreis.de

Anke Schmidt

Biosphärenreservat Thüringer Wald
Verwaltung, Brunnenstraße 1

98711 Schmiedefeld am Rennsteig

+49 361 573924616

anke.schmidt@nnl.thueringen.de

 

Termine und Auftaktveranstaltungen der Arbeitsgruppen im Überblick

Mobilität & Nahversorgung –  01.06.2017 I 18:00 Uhr I Seniorenclub Großbreitenbach

Arbeitsgruppenleiter Herr Schmigalle – Klimaschutzmanager des Ilm-Kreis

  • Sammeln von Schwerpunkthemen und Priorisierung
  • Was ist machbar – von anderen Lernen

Lückenfüller Projekt –  9. - 11.06.2017 I Sommerakademie Böhlen

Samstag, 10.06. I 10:30-17:00 I Einladung auf den Dorfanger in Böhlen I 20:00 Uhr I gemeinsamer Grillabend in der Sommerakademie

Seminarleiter Frau Schauber, Frau Trostorff— Bauhaus Universität Weimar

  • 26 Studierende der Bauhaus-Universität beschäftigen sich auf kreative Art und Weise mit heutigem und zukünftigem Leerstand in der Gemeinde
  • Die Studenten laden ein! Samstag, 10. Juni 10.30 Uhr- 17:00 Uhr auf dem Dorfanger in Böhlen und ab 20.00 Uhr gemeinsamer Grillabend mit Mitbringbuffett in der Sommerakademie. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Leerstandsmanagement – 12.06.2017 I 18:00 Uhr I Atelier des Thüringer Wald-Kreativ-Museum in Großbreitenbach

Arbeitsgruppenleiter Herr Weis – Projektkoordinator KOMET

Entwickeln und Erarbeiten von einem aktiven und nachhaltigen Leerstandmanagement

  • Aufbau einer Arbeitsstruktur und eines strategischen Vorgehens bei Eigentümerfragen
  • Priorisierung der Handlungsfelder und Maßnahmen im Bereich Leerstand 

Arbeit & Ausbildung – 20.06.2017 I 18:00 Uhr I Haus der Begegnung in Gehren 

Arbeitsgruppenleiter Herr Harsch – Bildungskoordinator des Landratsamtes des Ilm-Kreis

  • Thematische Vorstellung der Arbeitsgruppe
  • Themenkonzentration und Schwerpunktsetzung
  • Erstellen eines vorläufigen Arbeitsplans der AG
  • Termin- und Ortsabsprachen für die weitere Arbeit der AG

Tourismus – Mitte August (Terminbekanntgabe erfolgt)

Grund und Boden – Mitte August (Terminbekanntgabe erfolgt)