Einstellungen

Datum: 02.02.2018

Wirtschaftsstandort ländlicher Raum und Möglichkeiten für eine nachhaltige Regionalentwicklung

Studierende der Bauhaus Universität präsentieren ihr Semesterprojekt Land:Wirtschaft

Die Bauhaus-Universität Weimar lädt in Kooperation mit der Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Thüringer Wald am Donnerstag, den 08.02.2018 von 17.00 – 19.00 Uhr, zur Vorstellung des Semesterprojekts Land:Wirtschaft in das Haus am Hohen Stein in Schmiedefeld am Rennsteig. Die Präsentation und Diskussion mit 25 Studierenden des Bachelorstudiengangs Urbanistik der Bauhaus-Universität ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Welche Rolle spielen die Unternehmen für eine nachhaltige Entwicklung einer schrumpfenden Region? Welche Bedingungen und Vorteile bietet der Standort ländlicher Raum für Unternehmen, vor welchen Herausforderungen stehen die Unternehmen jedoch auch? Diese Fragen untersuchten die Studierenden konkret ausgehend von den Gegebenheiten in den Verwaltungsgemeinschaften Langer Berg und Großbreitenbach im südlichen Ilm-Kreis, dem KOMET-Raum im Rahmen des Bundesmodellvorhabens Kommunen Innovativ.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Einladung.

Kontakt / Rückfragemöglichkeit:
Dipl.-Geogr. Britta Trostorff
Bauhaus-Universität Weimar
Professur Raumplanung und Raumforschung
Belvederer Allee 5
99425 Weimar
Tel.: 03643 582628
britta.trostorff@uni-weimar.de

Anke Schmidt
Naturraum- und Regionalmanagement
Verwaltung UNESCO-Biosphärenreservat  Thüringer Wald
Brunnenstraße 1
98711 Schmiedefeld am Rennsteig
Tel.: 0361 573924616
anke.schmidt@nnl.thueringen.de