Einstellungen

Datum: 11.03.2019

Gemeinsam für die Stärkung der Regionen

Bundesweites Treffen der Biosphärenreservate, Nationalparke und Naturparke

Vom 13. bis 15. März werden 30 Koordinator*innen der Regionalentwicklung aus ganz Deutschland im Biosphärenreservat Thüringer Wald zu Gast sein. Anlass ist das 25. Treffen der EUROPARC‐AG „Partner der Nationalen Naturlandschaften“.

„Wir sind stolz, dass wir in diesem Jahr als Gastgeber die Besonderheiten und Schätze unserer Region zeigen und so die Zusammenarbeit unserer Biosphärenpartner stärken können“, sagt Jörg Voßhage, Leiter des UNESCO-Biosphärenreservats Thüringer Wald.

Einmal im Jahr treffen sich alle AG-Partner des Dachverbands der Naturparke, Nationalparke und Biosphärenreservate EUROPARC Deutschland e. V. zum Austausch. Der Slogan „Partner der Nationalen Naturlandschaften“ steht für Kooperationsprogramme zwischen den Gebieten und regional ansässigen Betrieben. Diese sogenannten „Partner-Initiativen“ verbinden Regionalität und gästeorientierte Naturerlebnisse mit hohem Qualitätsanspruch und tragen so gemeinsam zur Stärkung der Regionen bei. Die regional ansässigen Betriebe werden nach bundesweit einheitlichen Qualitäts- und Umweltstandards ausgezeichnet. 28 Initiativen vernetzen bundesweit über 1.400 Partner mit nachhaltigen Angeboten für Übernachtungen, Gastronomie, Handwerk, Naturerlebnisse und vieles mehr. Bei dem Treffen stehen neben dem Erfahrungsaustausch und der kollegialen Beratung, auch nachhaltige Projektideen, Marketing und bundesweite Zertifizierungen und Qualitätssiegel im nachhaltigen Tourismus im Mittelpunkt. Die Initiativen sind beispielhafte Erfolgsmodelle für einen beidseitigen Gewinn für den Tourismus, den Gast und die Natur.

Partner-Initiative im Biosphärenreservat Thüringer Wald

Im Biosphärenreservat Thüringer Wald gibt es die Partner-Initiative seit 2015, bisher wurden 11 Partnerbetriebe im Bereich Gastronomie und Hotellerie zertifiziert. 2018 ist der Bereich Naturführer mit sieben Partnern dazugekommen. „Die Partner im Biosphärenreservat sind gut vernetzt und kreieren gemeinsam spannende touristische Angebote wie die regionale Genuss-Woche „F(r)isch aufgetischt“ im April  und „Außergewöhnlich Wild“ im September“, erläutert Anke Schmidt, zuständig für Naturraum- und Regionalmanagement im Biosphärenreservat.

Kontakt/Rückfragen:

Anke Schmidt/ Naturraum- und Regionalmanagement /Tel.: 0361 573924616 /

anke.schmidt@nnl.thueringen.de