Einstellungen

Datum: 09.09.2019

Wild-Genusswoche

Regionale Produkte, Naturerlebnisse und viele spannende Einblicke

Es wird „Außergewöhnlich Wild“!

Die Biosphären-Gastgeber veranstalten vom 20.-29. September 2019 wieder ihre Wild-Genusswoche im UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald. Und das schon zum fünften Mal. Wandern mit einem Jäger, unterwegs mit dem E-Mountainbike, beim Zerwirken von Wildfleisch zuschauen, einen Kloßkochkurs besuchen und natürlich Wildspezialitäten genießen: Eine Woche lang stehen regionalen Wildprodukte auf den Speisekarten der Gastgeber. In Kombination mit einem der zahlreichen Naturerlebnisangebote ein echtes Highlight in der UNESCO-Region.

 

 

Gemeinsam für regionale Produkte und Erlebnisse vor der Haustür

Die Partner des UNESCO-Biosphärenreservats Thüringer Wald stehen für nachhaltige Natur- und Genusserlebnisse der besonderen Art. Sie sind ausgezeichnet nach strengen Kriterien im Bereich Umwelt, Soziales, Regionalität, Qualität und Service. 2015 ist das Biosphärenreservat Thüringer Wald mit der Partnerinitiative gestartet, derzeit gibt es 11 Partnerbetriebe aus den Bereichen Gastronomie und Hotellerie und 7 Partner-Naturführer. Die Botschafterbetriebe leben und teilen die Ziele und Visionen der UNESCO-Region. Mit ihren ganz individuellen Maßnahmen unterstützen sie nicht nur die Region, sie zeigen vor allem Wege für nachhaltiges Wirtschaften und sanften Tourismus. Regionale Produkte und die gemeinsame Stimme für die Wild-Küche des Thüringer Waldes stehen auch bei der fünften Genussreise wieder im Mittelpunkt. Neben Wildbraten, Wildbratwurst und einem Waidmannstopf mit Wild, stehen Wildburger, Wild im Heu oder geräucherter Wildschinken auf dem Speiseplan.

Waldgemacht: Naturerlebnisse und Kulinarik im Thüringer Wald

„Es ist die Kombination aus Erlebnissen vor der eigenen Haustür und leckeren Wildgerichten, die die Genuss-Woche so spannend macht“, schwärmt Jens Löser, der in seinem Gasthof „Zum Reifberg“ in Stützerbach die ganze Woche über eine Wilddiebspfanne mit Rehmedaillons anbietet. Zusätzlich kann der Gast am Samstag, den 21. September zwischen 11 und 14 Uhr einen Kloßkochkurs besuchen. Dann stehen Kloßarten wie Schüttelklöße auf dem Plan. Wer schon immer mal auf den Spuren von Rothirsch und Wildschwein unterwegs sein wollte, der ist bei der Wanderung „Auf Jägers Spuren“ genau richtig. Am Samstag, den 21. September von 10 bis 14 Uhr lädt das Werrapark-Resort Hotel Frankenblick zu der Wanderung mit einem Jäger ein. Mitten im Wald können die Teilnehmer bei selbstgemachtem Wildgulasch ihren ganz besonderen Wald-Moment genießen.

Wild-Geschichten und sportliche Touren mit Wild-Genuss

Sportlich wird es bei der Mountainbike-Spaß-Tour mit Wildgenuss. Guide und Chefkoch Erik Lauterbach nimmt Interessierte am Mittwoch, den 25. September zwischen 11 und 16 Uhr mit auf eine Tour rund um Frauenwald. Anschließend können die Teilnehmer hausgemachten Wildburger mit Süßkartoffel-Pommes genießen. Zu einem Naturerlebnis mit regionalem Wald-Picknick am Höllteich lädt Jens Schmidt ein. Er ist seit 2019 Partner-Naturführer im Biosphärenreservat und nimmt die Gäste bei seiner Wanderung mit auf eine Reise zu kuriosen Geschichten rund um Wilddiebe und Wild. „Unsere Waldzeit“ findet am Donnerstag, den 26. September zwischen 10 und 13 Uhr statt.

Alle Infos zur Anmeldung, zu den Wildgerichten und viele weitere Naturerlebnisse finden Sie hier.