Einstellungen

Datum: 15.07.2021

Förderprojekt Tierpark Suhl

Neues Bildungshaus, regionale Produkte im Bistro und ein Kunstautomat Projekt Tierpark Suhl – ein Tor zum Biosphärenreservat

Umweltministerium fördert Projekt im Tierpark Suhl mit 42.724 Euro

Der Tierpark Suhl soll mit einem Bildungshaus und regionalen Produkten im Bistro als Tor zum UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald ausgebaut werden. Die Stadt war im Februar dem Aufruf des Umweltministeriums gefolgt, Projektskizzen zum Thema nachhaltige Regionalentwicklung einzureichen. „Wir als Team des Suhler Tierparks freuen uns sehr, dass wir unsere Ideen mit Hilfe der Projektgelder, unserem Förderverein und Partnern aus der Region realisieren können. Besonders wichtig ist für uns, das Projekt mit Unterstützung der Biosphärenreservats-Verwaltung umzusetzen, um so eine erlebbare Verbindung zwischen Tierpark und Schutzgebiet zu schaffen", freut sich Andrea Bache, Leiterin im Tierpark Suhl.

Für das Bildungshaus wird ein Bildungskonzept nach den Richtlinien der Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeitet. Schwerpunkt sollen Entdeckerrucksäcke zum Thema bedrohte Haustierrassen und Wildtiere im Biosphärenreservat sein. Mit dem neuen Angebot sollen vor allem Schulklassen aus der Region angesprochen werden, auch die Nutzung im Rahmen von Kindergeburtstagen und Vereinsausflügen ist denkbar. „Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit dem Tierpark Suhl eine stärkere Ausrichtung der Bildungsthemen unter nachhaltigen Aspekten umsetzen. Die Schulklassen sollen als Entdecker die Haustierrassen und Wildtiere erleben und so den Bezug zu ihrer Region herstellen. Dabei liegt der Fokus auch auf dem Hinterfragen des eigenen Handelns im Umgang mit Tiere und der Natur", so Annett Rabe, zuständig für Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Zur inhaltlichen und optischen Gestaltung des Bildungshauses, welches auch Infos zum Biosphärenreservat enthalten wird, wird ein externes Büro beauftragt.

Auch der geplante Kunstautomat mit Produkten regionaler Künstler soll den Bezug zur Region noch deutlicher machen. „Wir wollen regionale Künstler unterstützen und den Besuchern auch ein Stück Regionalität mitgeben", betont Andrea Bache, Leiterin im Tierpark Suhl.
Und wer noch regional Essen und Trinken möchte ist im Bistro genau richtig. Hier soll perspektivisch die Speisekarte mit regionalen Produkten erweitert werden.
Geplant sind die Projekte und deren Umsetzung bis Mai 2022.


powered by webEdition CMS