Einstellungen

Datum: 02.05.2022

Biosphären-Partner zertifiziert

Auszeichnung der Her(r)bergskirche in Neustadt am Rennsteig

Naturverbundenheit und Engagement für die Region – das verbindet die drei neuen Partner des UNESCO-Biosphärenreservats Thüringer Wald. Die neuen Biosphären-Partner kommen aus dem Landkreis Hildburghausen und aus dem Ilm-Kreis. Insgesamt 15 sind nun Teil des Netzwerks.

Mit dabei ist die Her(r)bergskirche in Neustadt am Rennsteig als ganz besonderer Übernachtungsort.
„Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung und Willkommen im Netzwerk der Biosphären-Partner. Wir freuen uns auf eine lebendige Zusammenarbeit“, betont Anke Schmidt, zuständig für Naturraum-und Regionalmanagement. „Biosphären-Partner sind Botschafter des Thüringer Waldes und der Idee des UNESCO-Biosphärenreservats. Sie sind ausgezeichnet für ihre nachhaltigen Angebote, gelebte Regionalität, hohe Qualität, umweltfreundliches Wirtschaften und besonderes Engagement“, so Schmidt weiter. Gemeinsam tragen die Partner dazu bei, den Thüringer Wald mit ihren nachhaltigen Angeboten erlebbar zu machen.

Her(r)bergskirche in Neustadt am Rennsteig als ganz besonderer Übernachtungsort

Eine Übernachtung in der Her(r)bergskirche ist für viele der Gäste in Neustadt am Rennsteig ein unvergessliches und inspirierendes Erlebnis. Angefangen bei dem besonderen Licht, welches durch die Buntglasfenster hereinscheint bis hin zum Läuten der Glocken und schließlich der Ruhe und des Friedens, welche die Michaeliskirche in ihrem Inneren ausstrahlt. Das schlichte Doppelbett ist durch einen blauen Vorhang geschickt in das Ensemble des Kirchenschiffs integriert.

Die Her(r)bergskirche geht auf einen Ideenwettbewerb der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und der Internationalen Bauausstellung Thüringen (IBA) zurück, entwickelt und umgesetzt mit Architekten aus Berlin und Leipzig: „Die Idee der Her(r)bergskirche bringt neues Leben in die Gemeinde und bietet eine zusätzliche Nutzung des Kirchengebäudes“, so Horst Brettel, Vorsitzender des Gemeindekirchenrats Neustadt-Altenfeld. „Außerdem erproben wir neue Veranstaltungsformate und sind in diesem Jahr auch bei den Genuss-Wochen im Biosphärenreservat dabei“, so Brettel weiter. Unter dem Motto „Von der Wiese auf den Teller“ bieten vom 17. Juni bis 17. Juli Biosphären-Partner und zertifizierte Naturführer ein vielfältiges Angebot an besonderen Kräutergerichten und Kräuterwanderungen an. In der Her(r)bergskirche gibt es am 16. Juli in diesem Rahmen einen regionalen Genuss-Abend, wofür extra ein Gastkoch aus Berlin gewonnen wurde.

Seit 2018 haben fast 600 Gäste das Angebot genutzt. Sie kamen aus ganz Deutschland, dem europäischen Ausland und sogar aus Übersee. Damit ist die Michaeliskirche auch für den Thüringer Wald ein Türöffner, indem Sie neue Gäste in die Region am Rennsteig bringt. Wer sich selbst ein Bild machen möchte, kann sich seinen Übernachtungsplatz über die Buchungsplattform Airbnb sichern. Schnell sein lohnt sich: in der anstehenden Saison von Mai bis September sind bereits zahlreiche Reservierungen eingegangen.

Die Auszeichnung als Biosphären-Partner ist Teil des bundesweiten Partner-Netzwerks unter der Dachmarke der Nationalen Naturlandschaften, zu denen das UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald gehört. „Gemeinsam mit starken Partnern vor Ort wollen wir die zukunftsfähigen Entwicklungen des Biosphärenreservats denken und entwickeln. Hierfür tauschen wir uns auch bundesweit mit anderen Naturlandschaften aus", betont Anke Schmidt, Verwaltung Biosphärenreservat.

Kontakt zur Her(r)bergskirche:
https://herrbergskirchen.org/de

 


powered by webEdition CMS