NNL-Weg-Element

Biosphären-Schulen und Biosphären-Kindergärten

Ein gemeinsamer Weg

In Planung

Gesamtes Biosphärenreservat

Verwaltung UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald

Was ist das Ziel des Projekts?

Gemeinsam auf den Weg machen: Schulen und Kindergärten, die ihren Schüler*innen und Kindern die Natur und die Region näher bringen wollen und Lust haben Themen wie Nachhaltigkeit, regionale Kultur und die Vielfalt der heimischen Landschaft in den Unterricht und das Hortprogramm einfließen zu lassen, können gerne mit der Verwaltung des Biosphärenreservats einen Termin vereinbaren.

Wegelement

Schulen und Kindergärten in der Modellregion Biosphärenreservat Thüringer Wald

  • Label der Biosphären-Schule und Biosphären-Kindergarten in Planung
  • Koordination durch die Verwaltung des Biosphärenreservats
  • Umsetzung gemeinsam mit verschiedenen Schulformen und Kindergärten in der Region angestrebt

Haben Sie Interesse an einer Zusammenarbeit?

Annett Rabe

Besucherservice und Infozentrum

Telefon: +49 361 57 3924622
E-Mail: annett.rabe(at)nnl.thueringen.de

Wegelement

Kurz gefragt: Welche Vorteile gibt es?

Als Biosphären-Schulen oder Biosphären-Kindergärten ausgezeichnete Einrichtungen fühlen sich der Region UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald verbunden und verstehen sich in ihren Bemühungen als Partner der Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald. Sie setzen sich mit den Besonderheiten und dem globalen Wert der Natur- und Kulturlandschaft im Biosphärenreservat auseinander.

Biosphären-Schulen und Biosphärenkindergärten handeln dabei ganz im Sinne des UNESCO-Biosphärenreservats Thüringer Wald, in dem nachhaltige Entwicklung durch Projekte gefördert wird, die sowohl ökologische als auch ökonomische und soziokulturelle Aspekte berücksichtigen.

Durch eine formale Verankerung im Leitbild, in Lehrplänen, praxisnahen Unterricht, Projekte und außerschulische Partner integrieren die ausgezeichneten Einrichtungen die Themen und Ziele des Schutzgebiets und einer nachhaltigen Entwicklung der Region in ihren Alltag. So regen sie sowohl zur Auseinandersetzung als auch zur Identifikation von Kindern mit ihrer Region an und motivieren diese zu einer aktiven Mitgestaltung.

Die gegenseitige Unterstützung und Vernetzung mit anderen Biosphären-Schulen und/oder Biosphären-Kindergärten, Biosphärenreservats-Einrichtungen, Partnern der Verwaltung Biosphärenreservat und weiteren außerschulischen Lernorten sind wesentliche Elemente des Konzepts. Bestehende Partnerschaften der jeweiligen Einrichtung in die Region sollen gestärkt und befördert werden.

Kinder an einer Biosphären-Schule oder in einem Biosphären-Kindergarten lernen das Biosphärenreservat Thüringer Wald kennen und verstehen soziokulturelle, ökonomische und ökologische Zusammenhänge. Dabei liegt der Fokus darauf, die Natur mit allen Sinnen zu erleben und zu begreifen. So wird es Kindern ermöglicht, verantwortungsvolle Handlungsweisen zum Erhalt und Schutz der Natur sowie der nachhaltigen Entwicklung der Region zu erlernen. Unterstützt durch außerschulische Partner entstehen auf diese Weise viele tolle Projekte und Ideen über den reinen Schul- oder Kindergartenalltag hinaus.